Was ist Astrologie? 

 

Die Astrologie hat die gleichen Wurzeln wie die Astronomie. Der gemeinsame

 

Ursprung liegt in der Himmelsbeobachtung. Astrologie heißt wörtlich übersetzt:

 

"Sternenkunde". Der Unterschied zu der rein wissenschaftlichen Astronomie liegt

in der Deutung der Himmelskörper für den Menschen. Das heißt, die Astrologen

gehen davon aus, dass die Gestirnsstände einen Einfluss auf unseren Charakter

 

und damit auf unser Leben haben. Man könnte auch sagen, die Astronomie ist  

 eine Naturwissenschaft, während die Astrologie eine Erfahrungswissenschaft ist. 

 Bis heute lässt sich in vielen Kulturen feststellen, dass die Sterne und das Uni-

versum über die rein wissenschaftliche Beobachtung hinaus eine große Faszination

 auf den Menschen ausüben.

 

 Was ist ein Sternzeichen?

 

Die Tierkreiszeichen (auch Sternzeichen genannt) sind ein "gedachter Kreis" um

die Erde, der in 12 Abschnitte aufgeteilt ist. Jeder Abschnitt ist nach Bildern,

den Tierkreiszeichen, benannt: Widder, Stier, Zwillinge, Krebs, Löwe, Jungfrau,

Waage, Skorpion, Schütze, Steinbock, Wassermann und Fische. Aus Sicht der

Erde durchläuft die Sonne in einem Jahr den kompletten Tierkreis und wechselt

so Monat für Monat in ein neues Sternzeichen. Das astrologische Jahr beginnt

im Frühjahr am 21. März zur Tag- und Nachtgleiche mit dem Widder.

 

Was ist ein Horoskop? 

 

Das Wort "Horoskop" bedeutet soviel wie "Stundenschau". Das Horoskop ist

 

eine graphische Darstellung der Himmelssituation zu einem bestimmten Augen-

 

blick an einem bestimmten Ort. Dieses Bild wird mit Symbolen dargestellt und

 

zeigt uns also die Stellung der Gestirne im Tierkreis sowie ihre Positionen in

 

einzelnen Tierkreisabschnitten. Als Gestirne werden  üblicherweise Sonne, Mond

 

sowie die acht bisher bekannten Planeten Merkur, Venus, Mars, Jupiter, Saturn,

 

Uranus, Neptun und Pluto bezeichnet.  Sowohl den Planeten als auch den Tier-

 

kreiszeichen werden bestimmte Eigenschaften zugeschrieben, die der Astrologe

 

dann deuten kann. Es verhält sich ähnlich wie mit den Jahreszeiten, die ja auch

 

Einfluss auf unser Leben haben und so sind auch Menschen unterschiedlich je

 

nach dem Zeitpunkt der Geburt. Es gibt verschiedene Horoskoparten, die be-

 

kanntesten sind weiter unten beschrieben. Für alle benötigt man die genauen

 

Angaben von Geburtsdatum, Geburtszeit und Geburtsort. Das Bild dieser indi-

 

viduell berechneten Horoskope wird dann von den Astrologen gedeutet. Übrigens::

 

Zeitungshoroskopen gestehen Astrologen lediglich einen Unterhaltungswert zu,

 

da sie -bestenfalls- die Gestirne lediglich in Bezug zum ungefähren Sonnenstand

 

bei der Geburt im jeweiligen Sternzeichen beschreiben.

 

 

 

 

 Was sind Horoskopanalysen?

 

 

  

Astrologische Persönlichkeitssanalyse

 

 

 

Basis ist ein Geburtshoroskop, auch Radix genannt.

 

Der Sinn einer astrologischen Persönlichkeitsanalyse

 

liegt im Besonderen  darin begründet, dass Ihre

 

bewussten aber auch Ihre noch nicht bewussten

 

Persönlichkeitsanteile detailliert beschrieben werden.

 

Das bedeutet, Sie werden Bekanntes über sich lesen

 

und auch Neues über sich erfahren. Was sind meine

 

Stärken oder Schwächen? Warum gerate ich immer wieder

 

in die gleiche Situation? Sie treffen auf Themen, die Sie freuen werden und Themen,

 

die Sie vielleicht nachdenklich stimmen werden.

   

 

 

Astrologische Partnerschaftsanalyse

 

 

 

Bei der Partnerschaftsanalyse, auch Synastrie genannt, 

 

werden  die Geburtshoroskope zweier Partner verglichen

 

In der Regel handelt es sich um Liebesbeziehungen, aber

 

es können auch die Beziehungen z.B. zu den Eltern, Kind,

 

Freunden und Kollegen etc. beleuchtet werden. Wo sind 

 

Spannungen vorhanden oder wo ergänzt man sich bestens?

 

Wie ist die Hauptqualität dieser Beziehung, erotisch oder

 

freundschaftlich? Kann die Beziehung von Dauer sein?

 

Diese Themen können beschrieben werden und es ist wirklich interessant sowie

 

erkenntnisreich, sich die Beziehung mal  "im Licht der Sterne" anzusehen.

 

 

Astrologische Prognose (Transite)    

 

 

Ein Blick in zukünftige Entwicklungen, bei denen 

man den aktuellen Stand der Gestirne in Bezug

zum Geburtshoroskop setzt. Einerseits wird man

nicht "so ganz zufällig" mit Ereignissen konfrontiert,

 

wie es manche gerne hätten, andererseits gibt es

aber auch keine Konstellation, welche einem  

etwas  "antut". Seelische und geistige Entwicklungsprozesse erfordern sehr oft

 

äußere Ereignisse und Probleme zum Erkennen dieser Aufgaben. Erst dann

 

kann man konstruktiv darangehen, Lösungen dafür zu finden und Einfluss zu nehmen!

 

 

 

 Resümee 
Die Schuld für Lebensumstände auf Planeten zu schieben, wäre falsch ver-  
standene Astrologie. Die Planeten folgen Ihren Bahnen und die Kunst besteht
nun darin, diese auch zu deuten,- ähnlich wie Sie die Fahrtgeschwindigkeit an
einem Tachometer ablesen können, ohne ihm die Schuld für die eigene Ge-
schwindigkeit zu geben. Und nur durch Bewusstmachung bestimmter Ereignisse 
sind wir auch fähig, diese in unserem Leben zu verändern.
 
Neugierig geworden? 
Ich wünsche Ihnen, dass Ihr Leben allzeit unter einem guten Stern steht!  

 

 

Herzlichst, Ihre

                                         

 

 

 

Kostenlose Homepage erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!